Hamel-mündungen

die Stadthamel bis zur Mündung

Ein begrenzter Teil des Wassers der Hamel wird in die Stadthamel abgezweigt, die östlich der Altstadt nach Norden fließt und an deren Nordrand bei der Jugendherberge in die Weser mündet. Beim Ausbau Hamelns zur Festung im 17. Jahrhundert wurde sie entlang der Feldseite des Stadtwalls mit seinen Bastionen geführt, wie ihr Verlauf noch heute erkennen lässt, daher auch „Festungshamel“. Sie liegt nicht im Landschaftsschutzgebiet.


Die "Festungshamel" verläuft spitzwinklig an früheren Ravelins (Wallschild) entlang wie hier am 164er Ring

Die historische Mündung im Norden Hamelns erreicht nur ein geringer Teil des Wassers der Hamel



DIE FLUTHAMEL BIS ZUR MÜNDUNG


Am Rand eines Industriegebietes der Hamelner Südoststadt reguliert ein Wehr die Wasserverteilung auf die beiden künstlichen Mündungsarme. Siehe Überlaufgitter am Ufer. Der größte Teil ihres Mündungsabflusses gelangt in die Weser geradewegs durch die Fluthamel, die teilweise noch heute den Rand der städtischen Bebauung bildet und südlich des Weserhafens mündet. Die Fluthamel liegt im LSG "Hamel und Herksbach mit Liethberg".


Fluthamel unter der Löwen-Brücke im Süden von Hameln
Fluthamel unter der Löwen-Brücke im Süden von Hameln

Natura 2000

Der Schutz und die Erhaltung naturnaher und natürlicher Lebensräume sowie bestandsgefährdeter Tier- und Pflanzenarten inkl. deren Lebensräume ist das Ziel des von der Europäischen Union zu diesem Zweck geschaffenen

Schutzgebietsnetzwerks „Natura 2000“. Dieses setzt sich aus FFH- und Vogelschutzgebieten zusammen. 

Hier gelangen Sie zur interaktiven Karte "Schutzgebiete in Deutschland" vom Bundesamt für Naturschutz:

Landschaftsschutzgebiete dienen dem Schutz des FFH-Gebietes Nr. 375 "Hamel und Nebenbäche"

 

LSG "Hameltal"

Kennzeichen: LSG HM 002  mehr

LSG "Hamel und Herksbach mit Liethberg"

Kennzeichen: LSG HM-S 013  mehr


Weste - Rettet-den-Suentel e.V.

KONTAKT

Brigitte Klein

kontakt@rettet-den-suentel.de

05752 / 1334