· 

Bericht - 1. Süntel-Marsch

Wir starten auf dem Parkplatz Schillathöhle.

 

Erster Zwischenstopp an der Erweiterungsfläche.

 

Weiter geht es entlang der Erweiterungsfläche.

 

Weiterer Stopp an der Grenze zum Totental.

Ein besonders gefährdeter Bereich durch die Steinbruch-Erweiterung bzw. fehlender Schutzzonen!

Brigitte Klein erläutert kurz die Zusammenhänge für alle "Neulinge".

 

Angekommen auf der anderen Seite der Erweiterungsfläche.

Rechts im Bild die Reste der bisher gerodeten Teilfläche.

 

Persönlicher Austausch über die Eindrücke der Besichtigung.

Danach trennen sich die z. T. die Wege, da einige Besucher ihre Runde noch ausdehnen wollen und weiter laufen.

Wir kehren um, zurück zum Ausgangspunkt.

 

Am Sonntag, den 4. Februar 2018, haben wir uns zu unserem ersten Süntel-Marsch getroffen.

 

Gut 70 Menschen (und einige Hunde) haben sich versammelt und sind gemeinsam mit uns Richtung Steinbruch gestartet.

 

Diese tolle Resonanz auf unsere Einladung hat uns begeistert und wir freuen uns bereits auf die nächste Runde!

 

An dieser Stelle nochmals ein großes DANKE an alle, die da waren!

 

Besonders haben wir uns über das Erscheinen von Elke Reineking gefreut.

Sie hat es vor etlichen Jahren geschafft sehr viele Besucher des Weserberglandes erfolgreich gegen den Gesteinsabbau des Dachtelfelds im Herzen des Süntels zu mobilisieren (www.weserberge.de).

Sie ist uns ein Vorbild.

 

Und natürlich auch ein DANKE an die, die gerne gekommen wären, es aber aus verschiedenen Gründen leider nicht realisieren konnten!

 

Für's nächste Mal arbeiten wir an der besseren Vernetzung der Anreisenden!!

 

 

Bei schön winterlichem Wetter haben wir uns vom Parkplatz aus auf den Weg Richtung Steinbruch und Steinbruch-Erweiterungsfläche gemacht.

 

Neben persönlichen Gesprächen gab es an verschiedenen Stellen kurze Erläuterungen von Brigitte Klein für alle Besucher, denen die Gesamtsituation noch nicht so vertraut ist.

 

Gemeinsam umrundeten wir das Erweiterungs-Areal und kehrten dann um, zurück Richtung Parkplatz.

 

Ein paar der angereisten Besucher bogen noch ab Richtung Moosköpfe / Totental.

Das ist dann allerdings eine längere Runde, die wir z. B. gerne bei einem unserer nächsten Süntel-Märsche aufgreifen möchten.

 

Dieses Mal waren wir inkl. der Erläuterungs-Stopps ca. 1,5 Std. unterwegs.

Anschließend sind wir noch im Gasthaus Becker eingekehrt. Dort wurden die Gespräche bei Kaffee & Kuchen fortgeführt.

 

Insgesamt ein gelungener erster Spaziergang!

 

Der nächste Süntel-Marsch findet statt am 1. Sonntag im nächsten Monat: 4. März 2018.

 

Einladung folgt noch! :)

 

Vorab an dieser Stelle: Die nächste Mitgliederversammlung findet statt am 23. Februar 2018 um 19 Uhr im Gasthaus Becker.

 

Herzliche Grüße und bis bald!


Das Rettet den Süntel - Team


KONTAKT

Brigitte Klein

kontakt@rettet-den-suentel.de

05752 / 1334